Frohe Ostertage und ein kleiner "Oberhammer"...

Hallo, ihr Lieben (:

Ist alles das Übliche. Hab heute Mathe hinter mich gebraucht und eine 4,0 wär schon 'n Traum, na ja, was soll's. Nächste Woche BWL und dann kann das neue Semester kommen...

Und apropos Uni. Für die Leute, die es interessiert, wie es mit "der Freundin" weitergegangen ist. Haben geredet, hat geendet, wie man es sich vorstellen kann. Zwei Dickköpfe, keiner weicht von seinem Standpunkt und ich dachte, na ja, vielleicht wird es noch, wenn sie sich nach ein paar Tagen beruhigt - später kommen dann aber so über Dritte "Nachrichten" von wegen für sie sei es das Freundschafts-Aus! Schönen Dank! Hat mich sehr aufgeregt und fertig gemacht. Wollte keinen Gedanken mehr daran verschwenden, aber irgendwie verfolgt es einen ja doch.
Hab sie dann vor einer Klausur wieder getroffen und wisst ihr was?! ES WAR GANZ NORMAL! Also relativ. Hatte zwar grob das Gefühl, dass leicht ne Spannung in der Luft ist, aber vielleicht auch Einbildung. Jedenfalls ein normaler Umgang, mit dem ich leben kann... Der Knaller ist aber was anderes... Eine Freundin von uns beiden (K.) hat mir echt was erzählt, da dachte ich, ich hör nicht richtig! Und zwar hat sie ihren Ex, von dem ich ja ihrer Meinung nach partout ABSTAND halten sollte, angeschrieben (msn) im Sinne von: "Sex mit der Ex..." und zwar mit vollem Ernst! Ich wusste gar nicht, was ich dazu sagen soll. Wenn er drauf eingeht, dann isses wohl ne "Sexfreundschaft", boah... Ey, haltet mich von mir aus für prüde, spießig oder was weiß ich. Na ja, sagen wir so. Jedem das seine, ne? Soll sie machen, was sie will, aber was ich echt die Härte fand, ist die Tatsache, mich so runterzumachen, weil ich mir nicht sagen lasse, dass ich den Kontakt zu ihrem Ex abbrechen soll, weil sie es ja tut! UND DANN SOWAS! ... Das ist doch nicht normal... Erzählt es mir nicht mal selbst, dass sie wieder Kontakt zu dem hat, pah... Hält sich an nix, aber hauptsache Freundschaften erst kaputt machen. Vielleicht war sie deswegen normal zu mir, weil sie mir ja nix mehr vorwerfen kann?! Na ja, soll sie doch - ich lauf ihr nicht hinterher, aber ich kann lieb sein, wenn man zu mir lieb ist (;
Na ja, ihr seht, ich komm nicht von der Sache los. Das ist bei der echt wie im Film... K. und ich haben uns schon gefragt, mit was wir uns da angefreundet haben, haha...

Na denn, habt wundervolle Ostertage, genießt die Zeit mit euren Lieben und fühlt euch einfach wohl. Und wenn nicht, probiert es damit: Ein Lächeln kann schon viel bewirken! Einmal tief durchatmen und mit einem Lachen in die Welt - glaubt mir, das wirkt Wunder!

(Ja, ich bin Optimist und Träumer, haha! Das Leben ist so viel schöner - jup, ich hab die Gegenvariante schon ausprobiert, ist doof (;

Liebe Grüße
Pumpernickl

 

2.4.10 01:20


Werbung


Ende gut!? Gar nichts gut...

Hallo, meine Lieben,

hab mit besagter Freundin gesprochen. Das Ergebnis ist einfach traurig. Sie meinte, sie könne nun nicht mehr mit mir umgehen, wenn ich noch Kontakt zu ihrem Ex und seinen Kumpels habe. Sie würde mich wohl noch grüßen, aber dabei bleibt's im Großen und Ganzen.

Ich könnt diesbezüglich noch einiges erzählen, aber ich lass es erstmal. Ist einfach traurig. Sie ist verletzt und hat da noch andere Sachen abgezogen, das kann ich gar nicht mehr richtig aufnehmen als mich lächerlich darüber zu machen. Alles andere würde mich zu sehr fertig machen.

Und weil jetzt alles im Moment kacke läuft und ich die Wochen auch so depri bin, als würde ich all meine Leute verlieren und alles, was ich tue, ja keinen Sinn macht und blaaa... habe ich festgestellt, dass ich wieder mehr und mehr ans Abnehmen denke, nachdem ich es so gut geschafft habe, aus diesem Wahn rauszukommen. Ich hab der Sache noch nicht wirklich nachgegeben, aber ich heute habe ich relativ wenig gegessen und es gefiel mir.

Na ja, ich suche wohl einfach wieder nach einem Halt in meinem Leben und muss jetzt aufpassen, dass ich da nicht wieder in irgendwas Zerstörerisches reinrutsche.

Ich wünsche euch alles Gute!
Pumpernickl

23.3.10 23:17


Danke und wie es wohl weitergeht?

Hey, meine Lieben...

Danke für eure Antworten, festigt so ein bisschen meinen Standpunkt. (Wer wissen will, worum's geht, einfach den Eintrag vor diesem hier überfliegen.)
Habe mich gestern nicht mit "ihr" getroffen, sie hatte keine Zeit. Hab stattdessen mal mit einer guten Freundin über die Situation geredet, sie sieht das wohl auch so. Und sie fügt hinzu, dass wenn sie tatsächlich so weit geht und im Gegenzug radikal zu mir den Kontakt abbricht, dann war es wohl keine Freundschaft, die es wert wäre aufrecht erhalten zu werden... ;(
Deswegen denke ich, dass ich ihr wirklich sage, dass sie das nicht von mir verlangen kann und dann dabei bleibe. Ich werde ihr aber auch sagen, dass ich ihr in den letzten Wochen (vor allem bei ihrem Trennungschaos, wo ich wirklich IMMER für sie da war!) wirklich BEWIESEN habe, dass ich eine gute Freundin bin! Wenn sie das wegen solch eines Kindergartens aufgeben will, dann kann ich nichts mehr dafür tun. Ich werde traurig sein und es unglaublich schade finden, aber ich bete dafür, dass sie einsieht, dass man sowas nicht verlangt. Diese Einsicht würde nicht nur mir, sondern auch für sie etwas Gutes sein. Das macht  man einfach nicht.

Hinzu kommt, dass ich ihr mal erzählt habe, wie schlimm ich es finde, wenn man den Kontakt zu Menschen verliert. Das ist sehr traurig und ich habe es schon zu oft erlebt und bereue es. Umso schlimmer finde ich es, wenn man den Kontakt bewusst abbricht!
Ich kann sie aber verstehen, wenn sie grad so sehr verletzt ist und selbst den Abstand braucht.

Ich habe im übrigens auch Angst davor, dass sie mich im persönlichen Gespräch kaputt reden wird. Ich bin nicht gut im Reden, sie umso mehr im "schlechtes Gewissen machen". Sie kommt dann immer mit Aussagen, da spielt sie dich gegen die Wand, verdreht dir die Worte im Mund und dann stehste da. Bedröppelt und dein Standpunkt wird ganz weich... Ich will aber an diesem ganz stark festhalten. Ich will nicht, dass man sowas mit mir machen kann.
Dennoch... ich hab Angst.

Ach es nervt, ich sollte mich hier nicht so lästerlich darüber aufregen, aber es spielen so viele Faktoren mit. Ich hab ein ganzes Semester mit ihr verbracht. Mit einer dritten Freundin hocken wir immer im Trip zusammen in der Uni. Sie säße dann doch auch zwischen zwei Stühlen, schrecklich. Dann kann ich mir nachher noch neue Leute suchen und da ich darin sehr schlecht bin, sitzt ich vllt. noch allein da? ;(

Na ja, ich hoffe nicht auf den schlimmsten Fall, ich danke euch und wünsche euch nur das Beste! Gebt auf euch Acht!
Pumpernickl

21.3.10 13:04


Ich bitte um einen guten Rat, danke :(

Hey, irgendwie ist grad alles doof und hinzu kommt richtiger Stress mit einer Freundin. Ich bitte um eure Meinung dazu, ich bin total ratlos und die Situation macht mich fertig, danke!

Letztes Jahr in meinem ersten Semester hab ich eine Kommilitonin kennengelernt, Freundschaft, freu! Keinen Monat später waren wir feiern, lernten zwei Typen kennen, freundeten uns auch mit denen an - sie kam dann mit einem von ihnen zusammen.

Nun ist es soweit, dass sie sich getrennt haben und sie mich auf einmal vor das Ultimatum stellt - sie oder er. Sie will den Kontakt abbrechen und dass ich "ihr zu liebe" das doch bitte auch tun solle.
Ich habe ihr versucht klarzumachen, dass ich es nicht gut finde, dass sie so etwas von mir verlangt, mich vor die Wahl stellt. Sie kam auch mit der Aussage "Ist dir meine Freundschaft oder ihre (ihr Ex und seine Kumpels) wichtiger?" - Natürlich ihre, wir sehen uns täglich in der Uni und so, aber ich verstehe mich sehr gut mit ihrem nun Ex - wir sind auf einer Wellenlänge und kommen sehr gut miteinander klar! Aber es ist eben eine bisher lockere Freundschaft als die zu ihr.

Wenn ihr Ex ein Arsch wäre, sie betrogen hätte oder derartiges wäre es für mich selbstverständlich den Kontakt abzubrechen, aber es ist einfach nur, dass Menschen manchmal nicht zueinander passen und Liebe dann vergeht. Dann muss man nicht gleich den Kontakt abbrechen und wenn doch, weil man einfach zu verletzt ist, dann muss man doch nicht von anderen auch verlangen, dass sie den Kontakt abbrechen, oder? Ich bin doch unabhängig von ihr mit denen befreundet. Ich finde einfach, dass man es menschlich nicht von einer Person verlangen kann, den Kontakt zu anderen Leuten zu verbieten (sie allerdings sagt dazu, dass es für sie selbstverständlich wäre und ich sie nicht mal darum bitten müsste).

Also versteht mich nicht falsch. Ich verstehe, dass sie traurig ist und dass eine Trennung sehr weh tut und ich bin und war und würde auch gern und immer für sie da (sein)! Aber dass sie von mir verlangt, den Kontakt abzubrechen finde ich nicht gut. Er hat mir nichts getan und ich fände es einfach unglaublich schade um die neue Freundschaft...

Was soll ich tun? Wenn sie wirklich absolut von mir verlangt, sie oder er? Soll ich dann nachgeben und den Kontakt zu ihm usw. abbrechen? Oder soll ich es riskieren, dass sie eiskalt zu mir den Kontakt abbricht (und so wie ich sie kennen gelernt hat, zieht sie das durch).

Ich bin ratlos... Vielleicht werde ich mich morgen mit ihr zu einem persönlichen Gespräch treffen, aber ich weiß einfach nicht, was ich tun soll... Seht ihr das wie ich oder würdet ihr auf jeden Fall zu eurer Freundin halten?

Danke für Antworten!
Pumpernickl

20.3.10 02:03


Ein melancholischer Tag...

Hallo, liebe Leser.

Erstaunlich, dass ich noch Besucher habe! Es freut mich und ich danke sehr dafür.

Heute hatte ich wieder ziemlich das Gefühl, dass ich einfach mal schreiben muss. War bei einer Freundin zum "Kaffee und Kuchen", lockerer Geburtstagstreff. So ziemlich ihre ganze Familie war da und einfach nette Leute. Es war ein so frohes Beisammensein von supertollen Leuten, Leuten mit Geschichten und dem Selbstbewusstsein zu zeigen, dass sie wer sind und dennoch so viel Menschlichkeit und Herzlichlichkeit besitzen, um sich nicht in den Vordergrund zu stellen, sondern mit mindestens demselben Interesse anderen Menschen zuzuhören und Aufmerksamkeit zu geben. Es war so... so richtig bilderbuchmäßig idyllisch und ein wunderbares Zusammensein eben.

Und dann saß ich da. Stumm und verloren.

Erkannte, wie toll diese Menschen es haben und wie toll sie sind und ich konnte weder was dazu beitragen, noch würde ich sowas bei mir haben. Bei mir ist alles anders. Ich liebe meine Familie, aber wir sind nicht so. Bei uns gibt es sowas nicht...

Ich kenne sowas nicht und ich bin sehr traurig, dass ich in dieser wunderbaren "Feier" heute so verloren war. Ich wusste, dass es wunderschön ist, was die Menschen hier haben, aber ich hab mich sooo unwohl gefühlt, weil ich nicht dazu gehörte und nichts tun konnte. Ich dachte nur, wann bin ich endlich zuhause...

Das ist traurig und schlimm und ich bete dafür, dass ich irgendwann auch mal mit solchen Menschen klarkomme und solch ein Mensch sein kann.

Einen schönen Wochenstart wünsche ich euch allen!
Pumpernickl

15.3.10 00:42


Ein, zwei, ein paar Lebenszeichen...

Guten Abend, meine lieben Leser,

es schreibt das Pumpernickl, denn -ja- es gibt es noch! Wollt ihr einen kurzen Überblick, wie es mit mir steht? VWL-Studium im ersten Semester (noch drei von fünf Klausuren ausstehend bis Anfang April), nicht zufrieden damit, immer noch Pilot im Kopf, faul wie eh und je, Höchstgewicht (schätze ich), Schwierigkeiten alte Freunschaften (aus der Schule) zu halten, Schwierigkeiten neue Freunschaften aufzubauen, unglücklich verliebt (dramatischer ausgedrückt als es ist), sehr unglücklich mit dem Leben und gleichzeitig immer wieder der Versuch, einfach alles hinzunehmen, wie es kommt und damit zu leben. Es ist einfach so, dass ich so dahin lebe... Nichts was ich mache, hat Hand und Fuß. Alles ist wie ein "Übergang" zu etwas, was ich noch nicht angegangen bin, weil ich einfach keine Ahnung habe, was es ist...

So sieht's aus.

Habe viele Links gelöscht. Tut mir leid, wenn ihr darunter wart, aber entweder hattet ihr mich nicht (mehr?) verlinkt oder eure Seite war ohnehin gelöscht oder ihr wart mir zu "Ana" oder was auch immer. Werde versuchen, wieder aktiver hier zu sein. Hoffe, dass mich das auf einen guten Pfad bringt. Vermisse es irgendwie.

Morgen (hoffentlich) mehr.
Pump

Ps. Mein Mail-Account pumpernickl@ymail.com wurde deaktiviert, also falls ihr Mails geschrieben habt, konnte ich sie nicht lesen. Jetzt funktioniert die Adresse aber wieder, ihr könnt mir aber auch hier bei MyBlog schreiben.

26.2.10 01:19


Mal ganz was Neues... + "Blind Date"

Hallo, meine Lieben.

Wie geht es euch? Ich schreibe doch tatsächlich mal wieder - und das hat zwei idiotische Gründe: 1. Mir ist unglaublich langweilig. 2. Geht es mir nicht gut, einfach mies halt, ein schlechter Tag irgendwie.

Mein "Körper-Akzeptanz-Wohlfühl"-Stand schwankt. Es ist aber wirklich in letzter Zeit so, dass ich es nicht mehr darauf ansetze abzunehmen - nur überfressen will ich mich nicht und wenn's noch ein bisschen weniger wäre, würde es mich auch nicht stören. Aber ich bin nicht mehr selbstzerstörerisch oder auf dem Trip mich in Grund und Boden selbst niederzumachen, wenn mal ein Tag voller Essen anstand. Im Moment ist es leider so, dass ich total unter Appetitlosigkeit leide. Ich mag nichts essen und wenn mir essen zu nahe kommt, dann wird mir schlecht... Das ist nicht gut und höchstwahrscheinlich ein Grund, warum es mir heute nicht so toll geht. Essen macht nämlich glücklig und Nichtessen macht unglücklich, das weiß ich mittlerweile. Es muss alles nur sein GESUNDES Maß haben.

Ich bin halt, was ich bin und entweder nimmt man mich so oder man lässt es, aber dann muss ich mit der Person auch nichts zu tun haben. Mit dem Gedanken habe ich etwas zum aller ersten Mal gemacht: Ich habe mich mit einem Typen, den ich letzten Freitag in 'ner Disco kennengelernt hab, getroffen. Er war lieb und deswegen dachte ich: wieso nicht? Schlimmer als "schlimm" werden, kann's auch nicht, haha. Na ja... Es war lustig, FAND ICH. Ich glaub für ihn, war's eher 'ne Enttäuschung. Ich bin nun mal tollpatschig, peinlich, kindisch und nicht sehr gesprächig. Aber ich habe mir die größte Mühe gegeben, dass es trotzdem ein netter Abend wird. Wenn ich nun aber zurückdenke, glaube ich, dass es für ihn ein einziger Reinfall war. Ich wünsche es anders. Mal sehen, was draus wird. Wenn er sich noch einmal meldet, wär's toll. Ansonsten habe ich was in den Sand gesetzt.

Na ja, wie auch immer. Das Leben läuft weiter. Wie auch bei euch, also glaubt fest an euch und zweifelt nicht an eurem Können. Zeigt der Welt, was ihr ihr zu bieten habt und sie wird es begeistert anerkennen.

In Liebe
Pumpernickl

15.9.09 16:18


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Hallo, meine Lieben,
derzeit macht dieser Blog keinen Sinn. Ich weiß nicht, ob es gut oder schlecht ist, weil das Schreiben befreit, aber auch reinreiten kann. Ich werde erst einmal den Weg wählen und meine Inhalte hier nicht mehr zugänglich machen. Aber nicht alle, denn ich möchte euch allen noch etwas auf den Weg geben:
Lebt euer Leben! Lebt es, liebt es, saugt alles in euch auf!
Fliegt auf die Fr*, schluckt Staub, heult und seid verletzt.
Das gehört dazu. So ist das, da muss man durch und es tut weh.
Das Wichtige dann ist nur, dass ihr nicht vergesst, wieder aufzustehen. Und man kann immer aufstehen, immer, immer. Selbst wenn man glaubt, dass es nicht geht.
Dann glaubt bitte an euch. Ihr könnt alles - und ich meine wirklich ALLES schaffen, was ihr wirklich wollt! Es ist schwer, geht kleine Schritte und ihr werdet jeden Berg erklimmen können. Ihr seid stark, auch wenn es schwache Momente gibt. Man kann nur wachsen und man wächst mit jeder Situation.
Geht nicht kaputt. Lasst euch nicht zerstören. Und noch viel wichtiger: Zerstört euch nicht selbst.
Das habt ihr nicht verdient.
Geht raus in die Welt, atmet tief ein und spürt einfach das Leben.
Lächelt, wenn ihr könnt. Lacht, wenn ihr es schafft.
Das Leben ist wunderschön.
Ich wünsche euch das Beste! Ich wünsche euch Glück und Liebe! Ich wünsche euch Kraft! Ich wünsche euch einen starken, unerschütterlichen Glauben an euch selbst! Ich wünsche euch ein Lachen...
In Liebe
Pumpernickl <3

Ps. Ihr könnt noch Kontakt zu mir halten. Entweder wenn ihr hier bei Myblog eine Nachricht schreibt oder unter pumpernickl@ymail.com. Ich bin nicht die schnellste Beantworterin, aber es kommt immer eine Antwort. Ich werde aber auch ab und zu auf euren Blogs vorbeischauen. Ich werde mich so oder so sehr über eine Antwort von euch freuen. (:

Das schreibende Vollkornbrot
lesen.

Gratis bloggen bei
myblog.de

Wer den anderen liebt,
lässt ihn gelten,
so wie er ist,
wie er gewesen ist
und wie er sein wird.
(Michel Quoist)